Litauen wirft Belarus Grenzverletzung vor

Litauen wirft Belarus Grenzverletzung vor
Copyright LTLT / EVS
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Beide Länder beschuldigen die Gegenseite, Menschen über die Grenze gedrängt zu haben.

WERBUNG

Das litauische Innenministerium wirft belarussischen Sicherheitskräften einen unerlaubten Grenzübertritt vor. Dieser sei geschehen, als sie versucht hätten, Migranten nach Litauen abzudrängen. Die Aufnahmen seien südlich von Vilnius gemacht vor, teilte das Innenministerium mit, mit roten Pfeilen soll in dem Video der Grenzverlauf im Vergleich zum Standpunkt der belarussischen Sicherheitskräfte aufgezeigt werden.

Der belarussische Grenzschutz veröffentlichte ebenfalls ein Video und erhebt seinerseits Vorwürfe gegen Litauen. In der zugehörigen Stellungnahme, heißt es: „Auf den Videoaufnahmen wenden die litauischen Kräfte körperliche Gewalt an, um zu versuchen, die Flüchtlinge auf belarussisches Gebiet zu drängen. Unter diesen Menschen sind Kinder und schwangere Frauen", so die Stellungnahme des belarussischen Grenzschutzes.

Auf den Tisch kommen soll das Thema während eines innenpolitischen Treffens der EU-Staaten an diesem Mittwoch. Litauen wirft Belarus vor, gezielt Menschen über die Grenze zu lassen, um eine Rücknahme von EU-Sanktionen zu erreichen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gepanschter Alkohol: 16 Tote in Litauen

Reporter ohne Grenzen starten Satelliten für russischsprachige Gebiete

IOK: "Aggressive" Kritik Russlands hat "neuen Tiefpunkt" erreicht