Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

UN-Hochkommissar: Taliban sollten eine Botschaft an Frauen senden

Access to the comments Kommentare
Von Anelise Borges  & Euronews
euronews_icons_loading
UN-Hochkommissar: Taliban sollten eine Botschaft an Frauen senden
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Gesprächen mit der Regierung der Taliban hat der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge gegenüber der Euronews-Reporterin in Kabul erklärt, was er von den neuen Machthabern gefordert hat.

UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi sagte im Gespräch mit Anelise Borges:

"Für die UNO und für die Nichtregierungsorganisationen ist es extrem wichtig, dass die Frauen, die in unserem Programm arbeiten, weitermachen können. Das war die Botschaft, die meine Kolleginnen hören wollten: Die Taliban sollten das öffentlich sagen, um die Menschen zu beruhigen: das wäre sehr wirkungsvoll und würde die Frauen ermutigen, wieder zu arbeiten und Hilfe zu leisten."

Die Taliban hatten die Hilfsorganisationen aufgefordert weiterhin im Land tätig zu sein. Doch was berufstätige Frauen jetzt noch dürfen, ist vielen nicht klar.