Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wahl in Bulgarien: Klappt's beim dritten Anlauf?

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Wahl in Bulgarien: Klappt's beim dritten Anlauf?
Copyright  Giannis Papanikos/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Bulgarien bereitet sich auf noch eine Wahl vor: 6,7 Millionen Menschen sind am Sonntag dazu aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen, zum dritten Mal innerhalb von sieben Monaten. Weder nach der Abstimmung im Juli noch nach der im April war es einer Partei gelungen, eine Regierungsmehrheit zu bilden. 

Umfragen sehen die ehemalige Regierungspartei GERB vorne. Nach monatelangen Protesten gegen deren Regierung im vergangenen Jahr ist die Partei laut BeobachterInnen jedoch politisch isoliert. So konnte die GERB auch nach ihrem Sieg bei der Wahl im April keine Regierungsmehrheit zustande bringen. 

Covid-Todeszahlen könnten Wahlbeteiligung drücken

Neben dem Parlament wird am Sonntag auch ein neuer Präsident gewählt. Als Favorit gilt der russlandfreundliche parteilose Amtsinhaber Rumen Radew. 

Es wird davon ausgegangen, dass viele WählerInnen wegen der Corona-Pandemie zu Hause bleiben. Die Todeszahlen sind in Bulgarien derzeit so hoch wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Das Land hat eine der höchsten Pro-Kopf-Todesraten Europas und mit 23 Prozent vollständig Geimpften die niedrigste Impfrate der EU.