Heikles Thema Rechtsstaatlichkeit bei Baerbocks Antrittsbesuch in Warschau

Annalena Baerbock sprach in Warschau mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda
Annalena Baerbock sprach in Warschau mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda Copyright AFP (Videostandbild)
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die neue deutsche Außenministerin sprach mit Polens Staatspräsident Andrzej Duda. Das Treffen habe in offener und freundlicher Atmosphäre stattgefunden, teilte das polnische Präsidialamt mit.

WERBUNG

Die neue deutsche Außenministerin Annalena Baerbock ist nach Antrittsbesuchen in Paris und Brüssel in Warschau eingetroffen.

Zum Thema Rechtsstaatlichkeit, das Polen und die Europäische Union entzweit, hatte Baerbock betont, dass Freundschaft heiße, gerade auch bei kritischen Fragen offen und ehrlich miteinander zu sprechen.

Mittagessen mit Macron: Scholz an diesem Freitag in Paris

Baerbock wurde in Warschau vom polnischen Staatspräsidenten Andrzej Duda empfangen. Das Treffen habe in offener und freundlicher Atmosphäre stattgefunden, teilte das polnische Präsidialamt anschließend mit. Es sei über bilaterale Fragen, Europa- und Energiepolitik gesprochen worden, hieß es weiter.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

1. Bewährungsprobe auf großer Bühne: Baerbock beim G7-Treffen in Liverpool

Tausende protestieren in Warschau gegen ein Recht auf Abtreibungen

"Große Eskalation": EU- und G7-Mitglieder verurteilen Irans Angriff auf Israel