Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Toulouse: Gedenken an Anschlag auf jüdische Schule vor 10 Jahren

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Toulouse: Gedenken an Anschlag auf jüdische Schule vor 10 Jahren
Copyright  Thibault Camus/AP

In der südfranzösischen Stadt Toulouse fand eine Gedenkzeremonie zum zehnten Jahrestag des Anschlags auf die jüdische Ozar Hatorah Schule statt. Am 19. März 2012 wurden dort drei jüdische Schüler:innen und ihr Lehrer und einge Tage zuvor drei Soldaten von dem radikalen Islamisten Mohamed Merah getötet.

Vor einer Gedenktafel in der Nähe des Rathauses wurde acht Rosen für die Opfer niedergelegt. An diesem Sonntag werden zu einer großen Gedenkfeier 2.000 Gäste erwartet, darunter der französische Präsident Emmanuel Macron und der israelische Präsident Isaac Herzog sowie Vertreter der muslimischen und jüdischen Gemeinden.

Zwischen dem 11. und 19. März vor zehn Jahren hatte Mohamed Merah mit einer Handfeuerwaffe acht Menschen in Toulouse und Montauban erschossen. Polizisten töteten den islamistischen Attentäter nach einer Belagerung seiner Wohnung. Vor seinem Tod hatte der 23-Jährige erklärt, dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahezustehen.

Das Attentat in Toulouse markierte den Beginn einer Welle von Anschlägen in Frankreich ab 2014 und eine Bedrohung durch Gewalttaten von "Rückkehrern", Franzosen, die im Irak und Syrien die Terrororganisation IS unterstützt hatten.

Nach wie vor sind antisemitische Übergriffe in Frankreich ein Problem. 2020 wurden in Frankreich 339 antisemitische Verstöße gemeldet. Ein regionaler Schwerpunkt ist dabei die Hauptstadtregion Île-de-France.

***