Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Noch bis zum 17. Juni: Nato-Manöver im Ostseeraum

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Truppen patroullieren im Ostseeraum, 25.08.2020
Truppen patroullieren im Ostseeraum, 25.08.2020   -   Copyright  Antonia Sehlstedt/Swedish Armed Forces/TT via AP, File

Unter der Führung der USA findet im Ostseeraum ein multinationales Militärmanöver statt. Neben den 14 NATO-Staaten werden auch Partnerländer wie Schweden und Finnland daran teilnehmen. Schweden ist in diesem Jahr der Gastgeber des Manövers. Wegen des Ukraine-Krieges hatten Schweden und Finnland die Mitgliedschaft bei der Nato beantragt, allerdings hatte sich die Türkei dagegen gestellt. 

Dem Pentagon zufolge nehmen an der "Baltops 22"-Übung fünf Marineeinheiten, 75 Flugzeuge und rund 7000 Soldaten teil. Geübt würden unter anderem amphibische Operationen, U-Boot-Bekämpfung, Luftverteidigung, Minenräumung und Kampfmittelbeseitigung. Das Manöver "bietet eine einzigartige Ausbildungsmöglichkeit zur Stärkung der gemeinsamen Reaktionsfähigkeit", die für die Sicherheit in der Ostseeregion von entscheidender Bedeutung sei, sagte Pentagon-Sprecher John Kirby.

Das Manöver findet bereits seit 1972 regelmäßig im Ostseeraum statt und dauert noch bis zum 17. Juni an.