Waldbrände in Kalifornien: Das "McKinney"-Feuer frisst sich immer weiter

Waldbrände in Kalifornien
Waldbrände in Kalifornien Copyright Noah Berger/AP
Von Euronews mit BBC
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Norden Kalforniens toben weiter schwere Waldbrände. Das "McKinney"-Feuer hat bereits etwa 21.000 Hektar Wald vernichtet, viele Häuser wurden Opfer der Flammen.

WERBUNG

In Kalifornien wüten weiterhin schwere Waldbrände. Es sind die schlimmsten in diesem Jahr in dem Bundesstaat.

Hunderte von Feuerwehrleuten sind im Norden des Bundesstaates, unweit der Grenze zu Oregon, im Klamath National Forest, im Einsatz.

Das sogenannte "McKinney"-Feuer hat bereits etwa 21.000 Hektar Wald vernichtet, teilte die Feuerwehr Kaliforniens mit.

Viele Häuser wurden Opfer der Flammen. Mindestens 2.000 Einwohner*innen mussten das Gebiet laut Behörden-Angaben verlassen.

Kalifornien leidet derzeit unter einer anhaltenden Dürre. Der Bundesstaat warnt deshalb vor weiteren Bränden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Folgen des Klimawandels zwang kalifornische Familie zum Umziehen

3000 Helfer bekämpfen Megafeuer in Kalifornien

USA reagiert auf angebliche Bedrohung durch russisches "nukleares Anti-Satelliten-System"