Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schweden horten Holz, Regierung stellt Milliarden für Haushalte zur Verfügung

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Holz in Schweden
Holz in Schweden   -   Copyright  AFP

Angesichts der hohen Strompreise will die schwedische Regierung Haushalte mit umgerechnet mehreren Milliarden Euro entlasten. Das kündigte Schwedens Ministerpräsidentin Magdalena Andersson in Stockholm an. 30 Milliarden Kronen, das sind rund 2,8 Milliarden Euro, sollen direkt oder indirekt an die schwedischen Haushalte gehen. Gut drei Wochen vor der Parlamentswahl sagte Ministerpräsidentin Magdalena Andersson: "Wir werden nicht zulassen, dass Putin die schwedischen Haushalte und die schwedische Industrie als Geiseln hält."

Unterdessen wollen viele Schweden in diesem Jahr wieder mit Holz heizen.

Anders Larsson ist Holzhändler: "Es gibt eine riesige Nachfrage. Die Leute horten Holz. Ich bekomme an die 100 Anrufe am Tag. Die Leute betteln um Holz. Ich verkaufe Holz für gut 5000 Euro jeden Tag. Und das geht schon den ganzen Sommer so." So etwas habe er noch nie gesehen. Larsson sagt, dass die großen Supermärkte ihr Brennholz früher von Russland bezogen, doch dies geht jetzt nicht mehr. Daher ist sein Holz jetzt gefragter denn je. Dennoch hofft er, dass es in diesem Jahr kein strenger Winter wird, denn für alle ist eventuell dann doch nicht genug Holz da.

Auch Kamine sind im Moment in Schweden gefragt. Wer noch keinen hat, will einen einbauen lassen.