EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

"Zurück zu den Grenzen von 1945": Russen unterstützen den Angriffskrieg

Ein Panzer feuert ein Geschoss ab
Ein Panzer feuert ein Geschoss ab Copyright AP/Russian Defense Ministry Press Service
Copyright AP/Russian Defense Ministry Press Service
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei Moskau findet derzeit die Waffenmesse "Armee 2022" statt. Russische Bürger bringen hier ihre Unterstützung für den Krieg gegen die Ukraine zum Ausdruck. Auf der Propaganda-Messe wirbt Russland für seinen umfangreichen Waffenkatalog.

WERBUNG

In der Nähe von Moskau findet in diesen Tagen die Waffenmesse "Armee 2022" statt. Russische Bürgerinnen und Bürger bringen hier ihre Unterstützung für die laufende "Spezialoperation" zum Ausdruck, wie der Krieg gegen die Ukraine in Russland genannt wird.

Die seit einem halben Jahr andauernde Invasion kann viele Menschen im Land nicht zu einem Umdenken bewegen. "Ich glaube, dass wir gewinnen werden", sagt Verkäufer Sergey. "Wir werden an einen Punkt kommen, an dem wir Gorbatschows unrechtmäßige Entscheidungen rückgängig machen und zu den Grenzen von 1945 zurückkehren werden." Das sei der einzige Weg, es gibt keinen anderen.

Für Nadezhda, die als Geschäftsführerin einer Reinigungsfirma arbeitet, ist klar, "dass unser Volk doch noch gewinnen wird. Es wird wieder Frieden geben zwischen Russland und der Ukraine, denn wir waren befreundete Länder."

Auf der Messe, das als Propaganda-Veranstaltung gilt, wirbt Russland für seinen umfangreichen Waffenkatalog. Der Verkauf militärischer Ausrüstung stellt für Moskau eine wichtige Einnahmequelle dar.

Russland hat nach eigenen Angaben bislang in diesem Jahr Rüstungsgüter im Wert von 5,4 Milliarden Dollar exportiert. Für die zweite Jahreshälfte wolle man, trotz des Krieges, diesen Trend forsetzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Drohnenangriffe gegen Russlands Schwarzmeerflotte auf der Krim

"Genug von liberalen Werten" - Russland will eigene Kultur fördern

Fehlende Ersatzteile? Russland schlachtet wegen Sanktionen eigene Flugzeuge aus