EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

"Goldener Löwe" für Lebenswerk: Catherine Deneuve in Venedig ausgezeichnet

Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve beim Filmfestival von Venedig
Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve beim Filmfestival von Venedig Copyright Photo by Joel C Ryan/Invision/AP
Copyright Photo by Joel C Ryan/Invision/AP
Von Euronews mit AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Als Ehrengast des Festivals wurde Catherine Deneuve mit dem "Goldenen Löwen" für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

WERBUNG

In diesem Jahr ehrt das renommierte Filmfestival in Venedig die französische Schauspielerin Catherine Deneuve. Als Ehrengast des Festivals wurde sie mit dem "Goldenen Löwen" für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Bereits 1967 hatte sie für ihre Rolle als unzufriedene Hausrau, die Erfüllung als Edelprostituierte findet, in Luis Buñuels "Belle de Jour - Schöne des Tages" einen Goldenen Löwen erhalten - eine Auszeichnung, die zusammen mit der "Coppa Volpi" für ihre Rolle in "Place Vendome" von Nicole Garcia 1998 als Höhepunkte ihre Karriere gelten.

"Ich fühle mich geehrt und sehr stolz, dass ich in diesem Jahr zur Teilnahme an diesem Festival ausgewählt wurde. Ich habe eine lange Geschichte mit dem Filmfestival von Venedig", so Deneuve in Venedig.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj, der als Überraschungsgast zur Eröffnungsfeier zugeschaltet war, erinnerte die glamoröse Filmwelt an die Realtität des Krieges - mit einem Appell an die internationale Gemeinschaft, sein Land zu unterstützen.

Und eine weitere politische Größe, die frühere First Lady und US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton schritt an der Seite des italienischen Kulturministers über den roten Teppich, um für Unterstützung für ihre Organisation "Vital Voices Global" zu werben, die sich für die Stärkung von Frauen in Führungspositionen einsetzt.

Den Abschluss des Eröffnungsabends bildete die Premiere des Films "Weißes Rauschen" von Regisseur Noah Baumbach, eine Produktion für den Streaming-Dienst Netflix. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman des New Yorker Schriftstellers Don DeLillo aus den 1980er Jahren, der das Leben einer US-amerikanische Mittelklassefamilie in der Vorstadt porträtiert und bei den Filmfestspielen von Venedig im Wettbewerb um den Goldenen Löwen konkurriert. In den Hauptrollen sind Adam Driver und Greta Gerwig zu sehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Harter Stoff: Film über kolumbianische Straßenkinder holt den Hauptpreis von San Sebastián

Stars wieder in Venedig: Colin Farrell stellt "The Banshees" vor

Venedig wie Disneyland: Ab 2023 braucht man eine Eintrittskarte