Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Erschreckende Statistik: Hunderttausende deportierte ukrainische Kinder

Access to the comments Kommentare
Von Sasha Vakulina
Deportation von Millionen Ukrainer durch Russland.
Deportation von Millionen Ukrainer durch Russland.   -   Copyright  Euronews

Russische Quellen und Offizielle werben unverhohlen für die Zwangsadoption ukrainischer Kinder in russische Familien.

Das amerikanische Thinktank "The Institute for the Study of War" sagt: "Prominente russische Militärblogger haben damit begonnen, eine mehrteilige Dokumentarserie in Umlauf zu bringen, in der mehrere ukrainische Kinder aus dem Donbas gezeigt werden, nachdem sie in russische Familien adoptiert wurden."

In der Dokumentarserie wird behauptet, dass russische Beamte allein im Jahr 2022 mehr als 150,000 Kinder aus dem Donbas "evakuiert" haben, wie sie es nennen.

Die Beauftragte der Russischen Föderation für Kinderrechte hat sich immer wieder für die Deportation und Adoption ukrainischer Kinder eingesetzt und selbst ein Kind aus Mariupol adoptiert.

Programme für Zwangsadoption und Deportation von Kindern unter dem Deckmantel von Ferien- und Rehabilitationsprogrammen sind wahrscheinlich die Grundlage einer massiven russischen Entvölkerungskampagne.

Laut dem Nationalen Informationsbüro der Ukraine wurden mehr als 11,200 Kinder deportiert, wobei diese Zahl auf Anrufen von Eltern basiert, die ihre Kinder suchen.

Die genaue Zahl ist jedoch sehr schwer zu ermitteln.

Der US-Außenminister Anthony Blinken sagte im Juli: "Schätzungen aus verschiedenen Quellen, einschließlich der russischen Regierung, deuten darauf hin, dass die russischen Behörden bis zu 1,6 Millionen ukrainische Bürger, darunter 260,000 Kinder, verhört, inhaftiert und gewaltsam aus ihren Häusern nach Russland deportiert haben - oft in abgelegene Regionen im fernen Osten des Landes."

Der ukrainische Präsident sprach im Sommer von insgesamt 2 Millionen Ukrainern, die nach Russland deportiert wurden.

Und in dieser Zahl sind die Auswirkungen, die die erfolgreiche ukrainische Gegenoffensive in den Regionen Charkiw und Cherson in diesem Herbst hatte, noch nicht enthalten.