Krieg in der Ukraine: "Russland wird wie die Nazis geschlagen"

Der ukrainische Präsident Woloymyr Selenskyj
Der ukrainische Präsident Woloymyr Selenskyj Copyright Yves Herman/Reuters
Copyright Yves Herman/Reuters
Von Euronews mit AFP, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In einer kämpferischen Ansprache erklärt der Präsident der Ukraine das Ende des Zweiten Weltkriegs in seinem Land zum Feiertag. In Russland wird der 9. Mai als "Tag des Sieges" gefeiert.

WERBUNG

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat an diesem 8. Mai 2023 gesagt, Russland werde geschlagen, wie die Nazis im Zweiten Weltkrieg. Und er erklärte den Jahrestag des Kriegsendes zum nationalen Feiertag am 8. Mai - nicht wie in Russland, wo wegen der verschiedenen Zeitzonen erst am 9. Mai, dem sogenannten "Tag des Sieges", das Ende des Zweiten Weltkriegs gefeiert wird.

In einer kämpferischen Ansprache sagte Selenskyj: "Heute habe ich den entsprechenden Erlass unterzeichnet, und ab morgen, dem 9. Mai, werden wir jedes Jahr unserer historischen Einheit gedenken - der Einheit aller Europäer, die den Nationalsozialismus vernichtet haben und Russland besiegen werden."

In Russland wird der 9. Mai als "Tag des Sieges" über Nazi-Deutschland mit Militärparaden in Moskau und St. Petersburg begangen.

Russland verstärkt Angriffe auf die Ukraine

Russlands Armee setzte an diesem Montag die Angriffe auf Kiew und andere ukrainische Städte fort. Allein über der Hauptstadt sind nach Angaben der ukrainischen Streitkräfte 35 in Iran hergestellte Drohnen abgefangen worden. Durch herabstürzende Drohnen-Trümmer wurden mindestens fünf Menschen verletzt.

In der Nacht auf en 8. Mai hatten russische Truppen acht aus der Sowjetzeit stammende Marschflugkörper auf die Region Odessa abgefeuert, von denen einige im Meer landeten. Durch den Beschuss wurden aber erneut Gebäude zerstört und Brände ausgelöst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Französische Abgeordnete wollen Wagner-Söldner auf Terrorliste der EU setzen lassen

Ukraine schießt russisches A-50 Frühwarnflugzeug ab

25 Tote bei Angriff auf Markt am Stadtrand von Donezk