EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Großbritannien: Bahn-Chaos wegen Überstundenverbot für Lokführer erwartet

Reisende schauen auf die Anzeigetafel der Züge in der Londoner Waterloo Station
Reisende schauen auf die Anzeigetafel der Züge in der Londoner Waterloo Station Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Lokführer, die Mitglieder in der Gewerkschaft Aslef sind, werden Mitte des Monats von Montag bis Samstag keine Überstunden machen.

WERBUNG

Bahnreisende in Großbritannien müssen in den nächsten Tagen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen, weil die Bahngewerkschaft Aslef ein sechs-tägiges Überstundenverbot für Lokführer verhängt hat - vom 17. bis zum 22. Juli.  

Betroffen sind 15 Bahnunternehmen. Einige davon haben angekündigt, dass sie ihr Zugangebot reduzieren werden. Hintergrund ist ein langanhaltender Lohnstreit zwischen der Gewerkschaft und den Arbeitgebern.

Ebenfalls wegen des Streits über Arbeitsbedigungen und Löhne werden Zugbegleiter der Gewerkschaft RMT am 20, und 22., sowie am 29. Juli die Arbeit niederlegen.

Der Konflikt dauert nun schon über ein Jahr an, ohne dass eine Lösung in Sicht ist.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Birmingham steht vor dem Bankrott

Putin droht Schiffen im Schwarzen Meer - nach Angriffen auf Odessa

Welches Verteidigungssystem für den europäischen Luftraum?