EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Westjordanland: Israel startet Großeinsatz auf Dschenin, mehrere Tote

Israel fliegt Luftangriffe auf Dschenin im Westjordanland
Israel fliegt Luftangriffe auf Dschenin im Westjordanland Copyright Majdi Mohammed/AP
Copyright Majdi Mohammed/AP
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es ist das erste Mal seit Jahrzehnten, dass Israels Militär erstmals wieder einen gezielten Luftangriff gegen Palästinenser im Westjordanland durchgeführt hat.

WERBUNG

Bei einem großangelegten israelischen Militäreinsatz sind mindestens sieben Palästinenser getötet worden, Dutzende weitere wurden teils schwer verletzt. Ob es sich bei den Toten um Zivilist:innen oder militanten Islamisten handelt, war zunächst unklar.  Zwanzig mutmaßliche Terroristen sollen nach Angaben von Israels Militär festgenommen worden sein. 

Nach israelischen Angaben richtet sich die Operation gegen "terroristische Strukturen"- sie würden "so lange wie nötig" andauern. Israels Militäreinsatz konzentriert sich auf den Ort Dschenin, im Westjordanland. Er gilt als Hochburg militanter Palästinenser. Dort befindet sich auch ein Flüchtlingslager mit rund 17.000 Menschen. 

Erstmals seit Jahrzehnten wieder gezielte Luftangriffe

Es ist das erste Mal seit Jahrzehnten, dass Israels Militär erstmals wieder einen gezielten Luftangriff gegen Palästinenser im Westjordanland durchgeführt hat. Nach israelischen Angaben seien ein Waffenlager, ein Versammlungsort für Terroristen, und eine Kommando- und Kommunikationszentrale getroffen worden. In Dschenin gab es Stromausfälle, Bilder zeigten zerstörte Straßen. Nach den Luftangriffen war Israel mit 100 Militärfahrzeugen und Bodentruppen in die Stadt eingerückt.

In Dschenin hat der sogenannten Islamische Dschihad in den vergangenen Jahren an Einfluss gewonnen. Ein Sprecher erklärte: "Solange diese Aggression nicht aufhört, werden die Reaktionsmöglichkeiten breit und umfassend sein." Die im Gazastreifen regierende Hamas sicherte den Widerstand leistenden Menschen in Dschenin ihre Unterstützung zu und forderte eine weitere Mobilisierung.

Angespannte Lage im Westjordanland

Die Lage in den von Israel besetzten Gebieten ist seit langem angespannt. Erst vor zwei Wochen hatte ein Anschlag zweiter Palästinenser an einer Tankstelle zu einem Ausbruch von Gewalt von israelischen Siedlern gegen Palästinensern geführt. 

Seit Beginn des Jahres kamen mehr als zwanzig Menschen bei Anschlägen von Palästinensern ums Leben. Im gleichen Zeitraum wurden mehr als 143 Palästinenser bei Konfrontationen, israelischen Militäreinsätzen oder nach eigenen Anschlägen erschossen.

Israel hatte das Westjordanland und Ost-Jerusalem während des Sechstagekrieges 1967 besetzt. Die Palästinenser allerdings fordern diese Gebiete für einen eigenen Staat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zunehmende Gewalt im israelisch besetzten Westjordanland

Als medizinisches Personal verkleidet: Israels Spezialkräfte stürmen Krankenhaus

Gewalt in Nahost nimmt zu: Israel hat Mitte und Süden des Gazastreifens im Visier