36 Marschflugkörper abgewehrt: Ukraine kämpft gegen russische Luftangriffe

Seit Tagen werden ukrainische Städte angegriffen
Seit Tagen werden ukrainische Städte angegriffen Copyright Fotó: AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach tagelangen heftigen Angriffen auf ukrainische Städte hat die ukrainische Luftwaffe 36 von Russland abgefeuerte Marschflugkörper abgewehrt.

WERBUNG

Nach tagelangen heftigen Angriffen auf ukrainische Städte wie Odessa hat die ukrainische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben 36 von Russland abgefeuerte Marschflugkörper abgeschossen. Es ist nicht klar, ob weitere Raketen ihr Ziel getroffen haben. Seit Tagen ist die Ukraine heftigen russischen Luftangriffen ausgesetzt.

Bei der Bekämpfung von Waldbränden in Toretsk in der Region Donezk gerieten Feuerwehrleute unter Artilleriebeschuss. Ob Feuerwehrleute bei dem Einsatz verletzt wurden, ist unbekannt. Allerdings kommt es in der Region unweit der Front regelmäßig zu Artilleriebeschuss.

Auch die Kampfhandlungen am Boden sollen sich in einigen Gebieten intensiviert haben. Bodycam-Aufnahmen ukrainischer Soldaten zeigen die Heftigkeit der Kämpfe in Luhansk. Es kursierten Berichte über Erfolge der urkainischer Streitkräfte in der Nähe von Bakhmut und einen erneuten Vorstoß der ukrainischen Streitkräfte um in der Region Saporischschja.

Allerdings ist das Tempo der ukrainischen Gegenoffensive weiterhin schleppend, trotz des Eintreffens westlicher Waffen, wie den Flakpanzer Gepard aus Deutschland.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Fenster der Gelegenheit": Ukraine verstärkt Kampf gegen Korruption

Ukraine-Krieg: In Odessa wird aufgeräumt, im Osten weiter gekämpft

"Brutale Schläge" - Großstadt Cherson mit massiven Angriffen überzogen