EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ungarischer Oppositionspolitiker Magyar sagt Orbán und Korruption den Kampf an

Oppositionspolitiker Magyar vor 10.000 Menschen in Debrecen.
Oppositionspolitiker Magyar vor 10.000 Menschen in Debrecen. Copyright AP
Copyright AP
Von Anne Frieda MüllerEuronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Orban-Gegner Peter Magyar hat 10.000 Menschen in der Fidesz-Hochburg Debrecen versammelt. Er hat Orbàn den Kampf angesagt und versprach, die Lebensqualität in Ungarn zu steigern.

WERBUNG

Am Sonntag hat der ungarische Orbán-Gegner Péter Magyar vor rund 10.000 Menschen in der zweitgrößten Stadt Ungarns Debrecen gesprochen. Die Stadt gilt eigentlich als Fidesz-Hochburg. Die Demonstration war Teil der Wahlkampfkampagne des Politikers für die Europawahlen.

Peter Magyar gehörte bis vor wenigen Monaten zur Elite der Regierungspartei. Doch dann kehrte er mit einem Paukenschlag dem Ministerpräsidenten den Rücken und veröffentlichte ein Video auf YouTube mit dem Titel "Wenige Familien besitzen die Hälfte des Landes".

In weniger als drei Monaten hat der konservative Oppositionspolitiker große Popularität gewonnen. Er verspricht die Korruption in Behörden zu beseitigen und die Lebensqualität zu steigern – was gut bei den Wählern ankommt. Ein Teilnehmer der Wahlkampf-Veranstaltung erklärte gegenüber Euronews: "Das Ungeheuerlichste in Ungarn ist die Korruption, die Tatsache, dass sie den ganzen Staat übernehmen, und sie tun so, als ob dieses Land nicht überleben könnte, wenn die Fidesz nicht an der Macht wäre."

Kampfansage gegen Korruption und Orbán

Magyar prangerte Orbáns "Mafia-Staat" an und sagte dem, was er als Propagandamaschine der Regierung bezeichnet, den Kampf an. "Das heutige Ungarn wird von einem Familienunternehmen regiert, und wir, liebe Bürger von Debrecen, werden dem ein Ende setzen", sagte er vor der Menge. 

Ungarn war 2023 laut Korruptionswahrnehmungsindex der korrupteste Staat in der EU. 

Seine Partei TISZA (Respekt und Freiheit) hat angekündigt, dass sie bei den Wahlen zur Europäischen Union am 9. Juni 2024 zwölf Kandidaten aufstellen wird, wobei Magyar an erster Stelle der Parteiliste steht. Die TISZA hat außerdem angekündigt, dass sie bei den Kommunalwahlen in der Hauptstadt Budapest mit vier Kandidaten antreten wird. 

Jüngste Umfragen zeigen, dass Magyars Partei etwas mehr als einen Monat vor den Europawahlen die größte Oppositionskraft in Ungarn geworden sein könnte. Das Meinungsforschungsinstitut Median ermittelte vergangene Woche, dass die TISZA bei bestimmten Wählern bei 25 % liegt, während Orbáns Fidesz mit 45 % weit vorne liegt.

Politiker der Regierungspartei haben Magyar, der sich selbst als gemäßigt konservativ bezeichnet, als verkappten Linken abgetan und die Vermutung geäußert, dass ausländische Interessen hinter seinem Aufstieg stehen.

Orbán und seine Partei regieren Ungarn seit 2010 mit einer verfassungsmäßigen Mehrheit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Parlamentskandidatin steht wegen Körperverletzung vor Gericht

Opposition in Ungarn: Péter Magyar sagt Viktor Orbán den Kampf an

Orbáns Herausforderer Péter Magyar hat gute Chancen bei der Europawahl