EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Kuss-Skandal: 65.000 Euro Kaution vor Prozess gegen Spaniens Ex- Fußball-Präsident Rubiales

Luis Rubiales.
Luis Rubiales. Copyright Manu Fernandez/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Manu Fernandez/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Spanisch

Wegen des nicht einvernehmlichen Kusses wird der ehemalige spanische Fußball-Verbandschef Luis Rubiales vor Gericht gestellt.

WERBUNG

Spaniens oberstes Gericht, die Audiencia Nacional, hat an diesem Mittwoch eine mündliche Verhandlung gegen Luis Rubiales eröffnet. Dem ehemaligen Chef des Königlichen Spanischen Fußballverbands wird jetzt im sogenannten Kuss-Skandal der Prozess gemacht. Rubiales hatte die Spielerin Jenni Hermoso ohne deren Einverständnis während der Siegerehrung bei der Fußballweltmeisterschaft in Sydney am 20. August 2023 vor den Augen der Welt auf den Mund geküsst

Der Skandal sorgte monatelang für Schlagzeilen

Rubiales wird auch wegen Nötigung belangt, weil er Jenni Hermoso unter Druck gesetzt hatte, sich nicht zu äußern. Die Affäre hatte monatelang für Schlagzeilen gesorgt, bevor der Fußball-Präsident schließlich bereit war zurückzutreten. Zuvor hatte die FIFA Rubiales gesperrt.

Außerdem hat das Gericht dem ehemaligen Verbandschef an diesem Mittwoch, dem 8. Mai, eine Frist von 24 Stunden gesetzt, um eine Kaution von 65.000 Euro zu hinterlegen. 

Rubiales könnte wegen sexueller Nötigung verurteilt werden. Die Audiencia Nacional entspricht mit ihrer ersten Entscheidung dem Antrag der Staatsanwaltschaft und der Spielerin Jenni Hermoso.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

FIFA sperrt Rubiales für drei Jahre

Kuss-Skandal: Vilda muss vor Gericht erscheinen - Hermosos Bruder erhebt Vorwürfe

Spaniens Fußballerinnen streiken weiter - nach Klage von Hermoso gegen Rubiales im Kuss-Skandal