Vollbeschäftigung - Britische Regierung will Arbeitsmarkt trotzdem von EU abkoppeln

Vollbeschäftigung - Britische Regierung will Arbeitsmarkt trotzdem von EU abkoppeln
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die nach internationalen Standards erhobene Arbeitslosenquote in Großbritannien fiel im Zeitraum März bis Mai auf 4,9 Prozent, so das Statistikamt ONS – der niedrigste Wert seit Juli…

WERBUNG

Die nach internationalen Standards erhobene Arbeitslosenquote in Großbritannien fiel im Zeitraum März bis Mai auf 4,9 Prozent, so das Statistikamt ONS – der niedrigste Wert seit Juli 2005.

Die Zahl der Beschäftigten legte in den drei Monaten bis Mai deutlich stärker zu als erwartet, um 176 000. Erwartet wurde ein Zuwachs um 73.000 Stellen.

faisalislam</a> <a href="https://twitter.com/David_Cameron">David_Cameron UK unemployment rate slowly recovers to pre banker's crash levels pic.twitter.com/4CKpd5YqUc

— Phil Lee (@philleehh) 13 juillet 2016

Allerdings – die Zahlen stammen aus der Zeit vor dem “Brexit”-Votum. “Das könnten für eine Weile die besten Arbeitsmarktzahlen bleiben”, warnte Analyst Paul Hollingsworth, Capital Economics, London.

Trotz der guten Arbeitsmarktlage – viele Volkswirte sprechen bei weniger als 5 Prozent von Vollbeschäftigung – will die
britische Premierministerin Theresa May die Arbeitnehmerfreizügigkeit
innerhalb der EU für Großbritannien beenden.

Die britischen Wähler hätten beim Referendum über einen EU-Austritt eine «sehr klare Botschaft ausgesandt»

su mit dpa

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kiews Angriffe aus russische Ölraffinerien: So groß ist der Schaden für Russland

Wo in Europa ist die Vermögensungleichheit am größten?

Weiche Landung für Italiens Wirtschaft: Warum ist die Inflation in Italien niedriger als im übrigen Europa?