EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Pastis, Camembert: Teures Frankreich

Pastis, Camembert: Teures Frankreich
Copyright REUTERS/Eric Gaillard
Copyright REUTERS/Eric Gaillard
Von Renate Birk mit Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Landwirtschaftsminister Guillaume versucht sich in Schadensbegrenzung

WERBUNG

Eine Anhebung des Mindestpreises für Nahrungsmittel im ohnehin schon teuren Frankreich macht das Einkaufen im Supermarkt jetzt noch teurer.

Die Zeitung "Le Parisien" sieht eine Preissteigerung etwa beim Camembert um 8,6 Prozent, beim berühmten Pastis der Franzosen gar um 9,9 Prozent, Nuss-Nougatcreme um 8,4 Prozent, Kaffee um 4,4 Prozent und Cola um 5 Prozent.

Die Regierung hatte die Erhöhung, die den Landwirten zu Gute kommen soll, im Dezember wegen der Proteste der Gelbwesten verschoben. Den Landwirten zu helfen, war eines der Wahlversprechen von Präsident Emmanuel Macron.

Landwirtschaftsminister Didier Guillaume versucht sich in Schadensbegrenzung und erklärt den Franzosen, dass die Erhöhung keinen großen Einfluss auf ihr Budget haben wird. Begründung: Es seien nur fünf Prozent aller Produkte in Supermärkten betroffen, und nicht Fleisch, Fisch oder etwa Gemüse.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nachfrageeinbruch: Champagnerhersteller entscheiden sich für kleinere Ernten

Tauwetter zwischen EU und UK: Was bedeutet das für den Finanzmarkt?

Wahlschock in Frankreich: Euro rutscht nach Sieg der Linken ab