EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Neue Höchstwerte im September bestätigen: 2023 wird Rekordjahr

Dieser September war im Durchschnitt wärmer als je zuvor.
Dieser September war im Durchschnitt wärmer als je zuvor. Copyright Bruna Prado/AP Photo
Copyright Bruna Prado/AP Photo
Von Euronews mit DPA/Copernicus
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Laut EU-Klimawandeldienst Copernicus war der vergangene Monat gut 0,9°C wärmer als der zwischen 1991 und 2020 gemessene Monatsdurchschnitt.

WERBUNG

2023 dürfte nach Einschätzung von Experten das global wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen werden. Dem EU-Klimawandeldienst Copernicus zufolge ist das laufende Jahr auf dem Kurs, die Werte des bisherigen Rekordjahres 2016 zu übertreffen,

Das bestätigen die auch für den Monat September gemessenen Extremtemperaturen. Demnach war der vergangene Monat gut 0,9°C wärmer als der zwischen 1991 und 2020 gemessene Monatsdurchschnitt.

Im Vergleich mit dem Septemberdurchschnitt der vorindustriellen Zeit von 1850 bis 1900 ist die Temperatur sogar um 1,75 Grad angestiegen. Und liegt damit sogar über der im Pariser Klimaabkommens genannten Höchstmarke von 1,5 °C gegenüber dem vorindustriellen Wert.

Die für diese Jahreszeit beispiellosen Temperaturen im September - nach einem heißem Rekordsommer - zeigen die Dringlichkeit ehrgeiziger Klimaschutzmaßnahmen auf.

Ein Anzeichen dafür, wie sehr sich die Erde erwärmt, ist die Ausdehnung des arktischen und antarktischen Meereises. Sie lag laut der von Copernicus erhobenen Daten auf einem historischen Tiefstand mit neun Prozent unter dem Durchschnitt des Vergleichszeitraums von 1991 bis 2020.

Der September stand jedoch nicht nur im Zeichen der Hitze. In einigen Gebieten kam es zu extremen Regenstürmen und Überschwemmungen, wie in Griechenland und Libyen.

Die Copernicus-Daten zeigen jedoch zweifellos eine Beschleunigung des globalen Erwärmungstrends, der Alarmglocken aufschrillen lässt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Klimawandel: Der Mont Blanc schrumpft

Prozess: 6 Jugendliche verklagen 32 EU-Staaten auf mehr Klimaschutz

Extremtemperaturen: Schwere Hitzewellen und Stürme breiten sich über Europa aus