EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Die Kraft der Lyrik: Heute ist Welttag der Poesie 2023

Bereits seit 23 Jahren wird am 21. März weltweit der UNESCO-Welttag der Poesie begangen. Feiern Sie mit?
Bereits seit 23 Jahren wird am 21. März weltweit der UNESCO-Welttag der Poesie begangen. Feiern Sie mit? Copyright UNESCO
Copyright UNESCO
Von David MouriquandDoloresz Katanich
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Heute ist Welttag der Poesie. Sie wissen nicht, was das bedeutet oder wie Sie diesen Tag feiern sollen? Euronews Culture hat da ein paar Vorschläge für Sie.

WERBUNG

Heute ist Welttag der Poesie. Sie wissen nicht, was das bedeutet oder wie Sie diesen Tag feiern sollen? Euronews Culture hat ein bisschen Inspiration für Sie.

Was ist der Welttag der Poesie?

Der Welttag der Poesie wird jedes Jahr am 21. März begangen. Die UNESCO hat den Gedenktag vor gut 20 Jahren zum ersten Mal ausgerufen. Mit dem Ziel, die Vielfalt des Kulturguts Sprache zu feiern, an die Bedeutung mündlicher Traditionen zu erinnern und bedrohten Sprachen mehr Gehör zu verschaffen.

Der Welttag der Poesie ehrt nicht nur Dichterinnen und Dichter, sondern will auch die Tradition des Gedichtevortragens wiederbeleben und das Lesen, Schreiben und Lehren von Poesie fördern. Außerdem will er unseren Blick auf die Symbiose von Poesie und anderen Künsten wie Theater, Musik und Malerei lenken.

Wann wurde der Welttag der Poesie ins Leben gerufen?

Der Welttag der Poesie wurde 1999 von der UNESCO auf ihrer 30. Generalkonferenz in Paris eingeführt. In der ursprünglichen Erklärung heißt es, der Tag werde ausgerufen, um "nationalen, regionalen und internationalen Poesieströmungen neue Anerkennung und Impulse zu verleihen".

Es geht auch darum, die Sichtbarkeit von Poesie in den Medien zu erhöhen.

Was ist das Thema des Welttags der Poesie 2023?

"Sei immer ein Dichter, auch in der Prosa.“ Diese berühmte Verszeile des französischen Poeten Charles Baudelaire unterstreicht die Bedeutung von Kreativität und Schönheit in allen Formen des Schreibens, nicht nur in der Poesie. Sie ist ein Aufruf, der Poesie im Alltag mehr Beachtung zu schenken und sie zu schätzen.

Dazu finden auf der ganzen Welt am heutigen 21. März Veranstaltungen statt. In Berlin etwa stellen Autorinnen und Autoren aus aller Welt im Kesselhaus in der Kulturbrauerei ihre Gedichte in Originalsprache mit deutscher Übersetzung vor. 

"Sie schlagen damit wichtige Brücken des internationalen Kulturaustausches und würdigen die Vielfalt der Sprachen und mündlichen Traditionen", heißt es auf der deutschen UNESCO-Website

Die UNESCO ruft außerdem dazu auf, die Poesie in den sozialen Netzwerken zu feiern und der eigenen Kreativität unter den Hashtags #WorldPoetryDay und #Poetryforlife freien Lauf zu lassen.

Was kann man am Welttag der Poesie tun?

Am Welttag der Poesie feiern Menschen auf der ganzen Welt die Poesie mit verschiedenen Veranstaltungen wie Lesungen und Aufführungen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich daran zu beteiligen. Teilen Sie doch heute Ihre Lieblingsgedichte mit anderen – im kleinen Kreis, auf Social Media oder bei einer der offiziellen Veranstaltungen. 

Dabei ist es ganz egal, ob es Ihre eigenen Kreationen oder Werke anderer sind. Mehr Informationen über Veranstaltungen in Ihrer Stadt finden Sie hier oder auf der Homepage Ihres Bürgeramts.

Eine weitere Möglichkeit, den Tag zu feiern: Dichterinnen und Dichter oder Poesieorganisationen unterstützen, indem man ihre Bücher kauft oder an Organisationen spendet, die sich für Poesie einsetzen. Wie wäre es mit einem Abstecher in den Buchladen nach Feierabend? Viel Spaß beim Schmökern!

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der sprechende Stift soll Kinder zum Bücherlesen animieren

Lust auf Lesen? Schnell ein Buch ziehen!

Burns Night: Wie die Schotten ihren Nationaldichter feiern