EU-Politik. Auftakt zur Europawahl 2024: Die wichtigsten Themen und Trends

Zum Auftakt seiner Europawahl-Berichterstattung hat Euronews bei einer Veranstaltung in Brüssel Interviews mit europäischen Entscheidungsträgern geführt.
Zum Auftakt seiner Europawahl-Berichterstattung hat Euronews bei einer Veranstaltung in Brüssel Interviews mit europäischen Entscheidungsträgern geführt. Copyright Markus Schreiber/AP
Copyright Markus Schreiber/AP
Von Diana Resnik
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Im Vorfeld der Europawahl 2024 hat Euronews bei einer Veranstaltung in Brüssel Interviews mit europäischen Entscheidungsträgern geführt. Und eine exklusive Euronews-Umfrage zur Europawahl verrät, welche Parteien derzeit bei den europäischen Wählerinnen und Wählern punkten.

WERBUNG

Der Countdown für die Europawahl 2024 läuft: In weniger als drei Monaten wird gewählt. Zum Auftakt seiner Europawahl-Berichterstattung hat Euronews bei einer Veranstaltung in Brüssel Interviews mit europäischen Entscheidungsträgern geführt.

Hunderte Gäste folgten der Einladung. Bei den für die gesamte EU wichtigen Themen gehen die Meinungen teilweise auseinander, aber eines ist sicher, die 450 Millionen Bürgerinnen und Bürger benötigen zuverlässige und vertrauenswürdige Medien.

Wenn die Medien mobilisieren, tun das auch die Menschen.
Jaume Duch
Pressesprecher des Europäischen Parlaments

Jaume Duch, Pressesprecher des Europäischen Parlaments, sagte: "Wenn die Medien die Wahlen sehr ernst nehmen, tun das auch die Bürger. Wenn die Medien mobilisieren, tun das auch die Menschen. Aus diesem Grund ist diese Aufgabe der Medien in der Demokratie wirklich unerlässlich".

Juan Fernando Lopez Aguilar, spanischer sozialistischer Europaabgeordneter, erkläte: "Wir brauchen Euronews, wir brauchen eine europäisches Medium der Kommunikation, wir brauchen jemanden, der den europäischen Bürgern sagt, dass es wirklich wichtig ist, dass die europäischen Bürger kommen und wählen".

Wir brauchen Euronews, wir brauchen eine europäisches Medium der Kommunikation
Juan Fernando Lopez Aguilar
Spanischer, sozialistischer Europaabgeordneter

Die Sendung Brussels my Love lädt jede Woche Europaabgeordnete dazu ein, über ein Thema zu diskutieren. Und Global Conversation bietet längere Interviews mit Politikern wie Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates und Margaritis Schinas, Vizepräsident der Europäischen Kommission.

Wir sind wirklich der Nachrichtensender für die Europawahlen.
Guillaume Dubois
CEO von Euronews

"Wir haben vor, sehr aktiv und intensiv über den EU-Wahlkampf zu berichten", so Guillaume Dubois, CEO von Euronews. "Wir sind wirklich der Nachrichtensender für die Europawahlen, sowohl im Fernsehen als auch online und natürlich in den sozialen Medien, und das ist es, was die gesamte Euronews-Redaktion jeden Tag antreibt: einfach vertrauenswürdigen Journalismus zu machen."

Euronews veröffentlichte eine exklusive Umfrage

Euronews veröffentlichte das Ergebnis einer exklusiven Umfrage, die in Partnerschaft mit IPSOS in 18 Ländern durchgeführt wurde. Die Umfrage ergab eine steigende europaweite Unterstützung der rechten Parteien.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"On Air"-Show zum Auftakt der Euronews-Wahlberichterstattung: Exklusive Umfrage zur Europawahl

Wo in Europa sind die Medien besonders frei?

Demokratie in Gefahr? Schwere Ausschreitungen nach Parteiverbot