Entdecken Sie Satoyama: Wie japanische Gemeinden im Einklang mit der Natur leben

Entdecken Sie Satoyama: Wie japanische Gemeinden im Einklang mit der Natur leben
Copyright euronews
Von Anca Ulea
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sie möchten eine authentische, nachhaltige Reiseerfahrung in Japan machen? Unsere Reporterin erkundet zwei japanische Orte, in denen die Umwelt seit Generationen die Lebensweise bestimmt.

WERBUNG

Wie kann Reisen nachhaltiger werden? Euronews-Reporterin Anca Ulea geht dieser Frage nach und besucht japanische Gemeinden, die im Einklang mit der Natur leben.

Die Reise beginnt im Einzugsgebiet des Flusses Nagara in Zentraljapan. Das Gebiet rund um den Fluss und seine Nebenflüsse wurde von den Vereinten Nationen als GIAHS (Global wichtiges Agrarkulturerbe-System) erklärt, weil die Bevölkerung eine enge Beziehung zu diesem Gebiet hat.

Die Menschen nutzen den Fluss zur Bewässerung ihrer Felder und als Nahrungsquelle. Sie geben ihm aber auch etwas zurück, indem sie den Fluss reinigen, das umliegende Ökosystem pflegen und seltene Arten schützen.

Die Reporterin trifft einen der lokalen Fischer, der eine traditionelle Form der Schwarmfischerei praktiziert, die Sebari genannt wird. Im Herbst wird ein Großteil der gefangenen Süßwasserfische (Ayu) in Brutanlagen gebracht, um den Bestand im nächsten Jahr zu erhalten.

Sie probiert auch die lokale Küche von Gifu, die reich an frischen Produkten und Heilkräutern ist.

Relaxen im Onsen

Kinosaki Onsen ist die nächste Station. Die Stadt wurde um die natürlichen heißen Quellen, die Onsen, herumgebaut. Viele der Gasthäuser im Ort sind im Besitz und unter der Leitung von Einheimischen, mit traditioneller Architektur und reicher Geschichte.

Man kann in die lokale Kultur eintauchen, schlendert im Sommerkimono durch die harmonische Landschaft und badet im Onsen, um einen Moment der Entspannung inmitten der natürlichen Schönheit zu genießen.

Die vollständige Episode können Sie im Player oben ansehen.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Alte Häuser, neue Tricks: Wie Japans historische Gebäude ländliche Gebiete wiederbeleben

Warum war die Insel Sado in Japan als "Land des Goldes" bekannt?