EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

Ost-Jerusalem: Israelische Polizei geht gegen Demonstrierende vor

Video. Ost-Jerusalem: Israelische Polizei geht gegen Demonstrierende vor

Israelische Polizisten haben im Ostjerusalemer Viertel Sheikh Jarrah eine Demonstration aufgelöst. Die Menschen hatten sich versammelt, um Palästinenser zu unterstützen, die von jüdischen Siedlern vertrieben werden sollen. Die Zusammenstöße in Sheikh Jarrah fanden parallel zu Protesten Teilen des besetzten Westjordanlandes statt.

Israelische Polizisten haben im Ostjerusalemer Viertel Sheikh Jarrah eine Demonstration aufgelöst. Die Menschen hatten sich versammelt, um Palästinenser zu unterstützen, die von jüdischen Siedlern vertrieben werden sollen. Die Zusammenstöße in Sheikh Jarrah fanden parallel zu Protesten Teilen des besetzten Westjordanlandes statt.

Palästinensische Männer hatten in Jerusalem Teppiche auf einer Straße ausgelegt, um zu beten. Später schlossen sich ihnen Hunderte von Aktivistinnen und Aktivisten an, um gegen die drohende Räumung zu protestieren. AFP-Reporter beobachteten, wie die israelische Grenzpolizei die Menschen mit Pferden angriff, nachdem sich die Aktivist:innen geweigert hatten, die Straße zu räumen. 

Die Polizei bezeichnete den Vorfall als "Aufruhr" und sagte, die Demonstranten hätten nicht auf die Anweisungen der Polizei gehalten. Ein AFP-Fotograf beobachtete, wie zwei Personen festgenommen wurden. Nach Angaben der Polizei wurden jedoch keine Festnahmen gemeldet.

Sheikh Jarrah hat sich zu einem Symbol des palästinensischen Widerstands gegen die israelische Kontrolle über Ostjerusalem entwickelt. Die Spannungen in Sheikh Jarrah waren vergangenes Jahr ausgebrochen, als mehrere palästinensische Familien von Siedlergruppen vertrieben werden sollten. Sie waren mit Auslöser für den Krieg zwischen Israel und bewaffneten Gruppen im Gazastreifen im Mai.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG