Regionalwahlen an diesem Sonntag: Wird Marine Le Pen salonfähig?

Regionalwahlen an diesem Sonntag: Wird Marine Le Pen salonfähig?
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Frankreich hat die erste Runde der Départementswahlen begonnen. Das Interesse der Wähler ist gering, auch weil das System der Regionalverwaltung

WERBUNG

In Frankreich hat die erste Runde der Départementswahlen begonnen. Das Interesse der Wähler ist gering, auch weil das System der Regionalverwaltung umstrukturiert werden soll.

Das Ergebnis dürfte jedoch große Signalwirkung entfalten, denn Umfragen sagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen des rechtsextremen Front National (FN) Marine Le Pens und der konservativen UMP des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy voraus.

Die Kandidaten des Front National dürften von der großen Unzufriedenheit mit den etablierten Parteien und Le Pens Popularität profitieren. Sie will – wie sie auch im Euronews-Interview erklärt – die Einwanderung zurückfahren, fordert eine Rückkehr zum Franc und ein Referendum zur Todesstrafe. Viele enttäuschte Franzosen würden sie 2017 gern als Präsidentin sehen.

Fast jeder dritte Franzose vertraut dem FN_officiel</a>, schreibt <a href="https://twitter.com/ChrisCWE">ChrisCWE. Die Le-Pen-Partei steht vor einem Wahlsieg http://t.co/jb9rkauAbA

— Süddeutsche Zeitung (@SZ) 22. März 2015

Auch für Nicolas Sarkozy ist die Regionalwahl ein Test der eigenen Überzeugungskraft. Ihm werden Ambitionen auf eine erneute Präsidentschaftskandidatur in zwei Jahren nachgesagt.

Das Nachsehen werden nach Umfragen die regierenden Sozialisten und Präsident Francois Hollande haben, ihnen droht ein Debakel. Die entscheidenden Stichwahlen am kommenden Sonntag dürften zu einem Duell zwischen Front National und UMP werden.

Mit ersten aussagekräftigen Ergebnissen für die erste Runde wird noch am späten Sonntagabend gerechnet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Salvini: "Macron ist ein Kriegstreiber"

Rechte Parteien feiern Wilders Wahlsieg in den Niederlanden

Wer war beim Marsch gegen den Antisemitismus in Paris mit dabei?