Russland: Pilot stirbt bei Hubschrauberabsturz

Russland: Pilot stirbt bei Hubschrauberabsturz
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einer Militärschau in der Nähe von Moskau ist der Pilot eines Hubschraubers ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte vor den Augen tausender

WERBUNG

Bei einer Militärschau in der Nähe von Moskau ist der Pilot eines Hubschraubers ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte vor den Augen tausender Zuschauer nach einem Flugmanöver ab. Der zweite Pilot des Hubschraubers vom Typ Mi-28 konnte verletzt gerettet werden. Die Veranstaltung wurde nach dem Unglück abgebrochen.

Das russische Militär ordnete für alle Maschinen des gleichen Typs eine sofortige technische Überprüfung an. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass ein technischer Fehler für das Unglück verantwortlich sei, hieß es in einer Erklärung des Verteidigungsministeriums. Der überlebende Pilot habe von Problemen mit dem Hydrauliksystem berichtet.

Der Hubschrauber Mi-28 wurde von Russland eigenständig entwickelt und ist seit etwa zehn Jahren im Einsatz. In den vergangenen Wochen hatte es mindestens sechs Unglücksfälle mit russischen Flugzeugen oder Helikoptern gegeben.

Bei den sogenannten „Internationalen Armeespielen“ messen Hunderte Soldaten aus 17 Ländern ihre Kräfte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Militärparaden in Moskau und St. Petersburg: Russland probt für den "Tag des Sieges"

Zwei Verletzte: Erdloch in Neapel verschluckt Autos

Erdrutsch in Georgien: Über 200 Rettungskräfte im Einsatz