Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kurden demonstrieren gegen türkische Militäroffensive gegen die PKK

Access to the comments Kommentare
Von Christoph Debets  mit REUTERS, DPA
euronews_icons_loading
Kurden demonstrieren gegen türkische Militäroffensive gegen die PKK

Mehrere tausend Menschen haben in Istanbul für die Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen mit der PKK demonstriert und gegen die von der AKP-Regierung begonnene militärische Offensive gegen die PKK protestiert. Der Vorsitzende der prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP) warf der Regierung vor, für die Eskalation der Gewalt verantwortlich zu sein.

“Die Menschen wollen Frieden. Auch die PKK hat erklärt, dass sie Frieden will. Sie haben ihre Bereitschaft zu Verhandlungen mit der Regierung erklärt, doch die sagt, nein, wir ziehen in den Krieg!”, erklärte Demirtas.

Seit dem 22. Juli wurden bei Anschlägen und Gefechten in der Türkei mehr als 30 Menschen getötet, die meisten davon Angehörige der Sicherheitskräfte. Die Türkei fliegt seit dem 24. Juli Luftangriffe auf Stellungen der PKK im Nordirak.