EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Neues Anti-Terror-Gesetz in Ägypten schränkt Pressefreiheit ein

Neues Anti-Terror-Gesetz in Ägypten schränkt Pressefreiheit ein
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein neues Gesetz in Ägypten sieht eine weitere Einschränkung der Pressefreiheit vor. Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi unterzeichnete das

WERBUNG

Ein neues Gesetz in Ägypten sieht eine weitere Einschränkung der Pressefreiheit vor. Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi unterzeichnete das Anti-Terror-Gesetz, das Teil der bereits vor Monaten angekündigten Anti-Terror-Maßnahmen ist. Ägypten wird immer wieder von Anschlägen erschüttert. Journalist Ayman Fayed sagt: “Es gibt Kritik aus den Reihen der Presse, aber wir im Großen und Ganzen sehen wir ein, dass in Anbetracht des Terrors ein solches Gesetz notwendig ist.”

Medienwissenschaftler Omar Hosni meint: “Dieses Gesetz im Rahmen der Anti-Terror-Maßnahmen wird die Pressefreiheit enorm einschränken. Auch ist es sehr vage gehalten, so dass jemand schnell zum Terroristen oder Terror-Befürworter gemacht werden kann. Es sollte eindeutiger und klarer sein.” Al-Sisi hatte die Anti-Terror-Maßnahmen nach dem tödlichen Bombenanschlag auf den Generalstaatsanwalt Hischam Barakat Ende Juni bekanntgegeben. Barakat hatte Tausende Islamisten vor Gericht gestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Gegen alle Medien": Al Jazeera zu Schließung in Israel

Traurige Bilanz zum Weltpressetag: Mehr als 140 Journalisten in Gaza getötet

Evan Gershkovich: Ein Jahr in Untersuchungshaft