EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Pakistan: Blutiger Anschlag auf Marktplatz in Parachinar

Pakistan: Blutiger Anschlag auf Marktplatz in Parachinar
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Bombenanschlag in der Stadt Parachinar im Nordwesten Pakistans sind nach offiziellen Angaben mindestens 17 Menschen getötet worden. Laut

WERBUNG

Bei einem Bombenanschlag in der Stadt Parachinar im Nordwesten Pakistans sind nach offiziellen Angaben mindestens 17 Menschen getötet worden.

Laut der Distriktverwaltung wurden mehr als 55 Menschen auf dem Marktplatz verletzt. Unter den Opfern seien viele Frauen gewesen. Zu dem Anschlag bekannte sich die extremistische sunnitische Organisation Lashkar-e Jhangvi Al-Almi.

UPDATE: Death toll of blast at marketplace in Pakistan's Parachinar rises to 15. https://t.co/s245q42ORopic.twitter.com/8qvwFURv80

— AJE News (@AJENews) December 13, 2015

Nach Angaben von Sicherheitskräften richtete sich das Attentat gegen die schiitische Mehrheit in dem Gebiet nahe der Grenze zu Afghanistan. Dort laufen seit Monaten Militäroffensiven gegen pakistanische Taliban-Kämpfer. Noch am Vortag hatte die Armee angekündigt, die Aktionen würden bald abgeschlossen. Man vertreibe derzeit die letzten Extremisten aus ihren Verstecken im Gebirge.

Seit vor knapp einem Jahr Taliban eine von der Armee betriebene Schule in der Milionenmetropole Peschawar überfallen und mehr als 130 Kinder getötet hatten, geht die pakistanische Armee verstärkt gegen Islamisten im Land vor

Bombing at Pakistan market kills many as school attack anniversary nears — https://t.co/G5Nkio7Xkgpic.twitter.com/rVuFaq7wyL

— CBS News (@CBSNews) December 13, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pakistan: Taliban-Angriff auf Studentenwohnheim

Extremhitze in Pakistan: Bei Temperaturen bis zu 53 Grad erleiden hunderte Menschen Hitzschlag

Pakistan: Shehbaz Sharif bleibt Regierungschef