London: Leadsom präsentiert Kampagne für Cameron-Nachfolge

London: Leadsom präsentiert Kampagne für Cameron-Nachfolge
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die britische Energieministerin Andrea Leadsom hat in London ihre Bewerbung für die Nachfolge von Premierminister David Cameron vorgestellt.

WERBUNG

Die britische Energieministerin Andrea Leadsom hat in London ihre Bewerbung für die Nachfolge von Premierminister David Cameron vorgestellt. Die Abgeordneten der Konservativen beginnen an diesem Dienstag mit dem Auswahlverfahren. Wenn zwei Kandidaten gefunden sind, können die Parteimitglieder abstimmen.

Theresa May sagte über ihr Motiv:

“Es war eine große Entscheidung, mich um die Führung unseres Landes zu bewerben. Befördert wurde die Entscheidung durch meine absolute Überzeugung, dass unsere Zukunft und diejenige unserer Kinder und Enkel außerhalb der Europäischen Union liegen wird. Das britische Referendum wird ein positiver Weckruf für diejenigen europäischen Eliten sein, die viel zu selbstzufrieden sind.”

Innenministerin Theresa May gilt nach dem Rückzug von Londons Ex-Bürgermeister Boris Johnson als Favoritin für die Cameron-Nachfolge und Kompromisskandidatin.

Der ehemalige Verteidigungsminister und ausgesprochene Brexit-Befürworter Liam Fox hat sich 2005 schon einmal vergeblich um das Amt des Parteichefs der Konservativen bemüht.

Justizminister Michael Gove war bis zur Einreichung seiner Bewerbung als treuer Unterstützer von Boris Johnson bekannt. Medien räumen dem 48-Jährigen ähnliche Erfolgsaussichten ein wie May.

Arbeitsminister Stephen Crabb warf seinen Hut als erster in den Ring, dürfte aber nur Außenseiterchancen haben.

Nun wählt die Fraktion der Konservativen zwei Kandidaten aus fünf Bewerbern, die sich an diesem Dienstag dem Votum der Parteimitglieder stellen. Am 9. September könnte dann ein neuer Parteichef feststehen, der auch Premierminister werden soll.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen

Bettwanzen und König Charles: Opfer russischer Desinformationskampagnen

Fälschungsverdacht: Kate-Foto von Agenturen zurückgezogen