Bangladesch: Polizisten bei neuem Attentat getötet

Bangladesch: Polizisten bei neuem Attentat getötet
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der Explosion mehrerer Sprengsätze und einem anschließenden Feuergefecht sind in Bangladesch mindestens vier Menschen getötet worden.

WERBUNG

Bei der Explosion mehrerer Sprengsätze und einem anschließenden Feuergefecht sind in Bangladesch mindestens vier Menschen getötet worden. Unter den Opfern waren nach Angaben einer nationalen Nachrichtenagentur (NSI) zwei Polizisten und einer von insgesamt sechs mutmaßlichen Tätern. Mindestens zwölf Menschen seien verletzt worden.

Der Anschlag ereignete sich in der Nähe der größten Zusammenkunft zum islamischen Fest des Fastenbrechens, zu der in der Stadt Kishoreganj nördlich der Hauptstadt Dhaka Hunderttausende Gläubige erwartet wurden. Die Unbekannten warfen kurz vor Gebetsbeginn Sprengsätze und griffen eine Gruppe von Polizisten an. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

Die Miliz Islamischer Staat hatte sich zu der Geiselnahme mit 28 Toten vor einer Woche in Dhaka bekannt und weitere Anschläge in Bangladesch angekündigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zyklon "Mocha" hat in Teilen von Myanmar und Bangladesh Verwüstungen hinterlassen

Großbrand in Bangladesch: Kleidermarkt brennt vollständig ab

Großbrand in Bangladesch - diesmal ein Markt