EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Angst vor Kinderfallen: New York verbietet Straftätern "Pokémon Go"

Angst vor Kinderfallen: New York verbietet Straftätern "Pokémon Go"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im US-Bundesstaat New York dürfen Sexualstraftäter künftig kein “Pokémon Go” mehr spielen.

WERBUNG

Im US-Bundesstaat New York dürfen Sexualstraftäter künftig kein “Pokémon Go” mehr spielen. Die Gefahr sei zu groß, dass Kinder über das Smartphone-Spiel in unsichere Gegenden gelockt würden, so die Behörden. Zudem könnten Täter mit Hilfe des Spiels sehen, wo sich Kinder versammeln. In New York leben rund 3000 Sexualstraftäter unter Aufsicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump nun offiziell Präsidenschaftskandidat der Republikaner

Corona auf Wahlkampfreise: US-Präsident Biden muss sich isolieren

Mit zugeklebtem Ohr: Trump macht einstigen Kritiker, den Hardliner JD Vance, zum "running mate"