Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Clinton: "Trump von Diktatoren angezogen"

Clinton: "Trump von Diktatoren angezogen"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten, Hillary Clinton, hat erneut die Fähigkeit ihres Gegners Donald Trump in Frage gestellt, die USA außenpolitisch überhaupt vertreten zu können.

Im Flugzeug von einem Wahlkampfauftritt zum nächsten sagte Clinton über Trump: “Er hat sich schon sehr früh Putin angenähert. Diese Idee, aus der NATO auszusteigen, um Himmels willen. Er fühlt sich auf diese bizarre Weise von Diktatoren angezogen, inklusive Putin.”

Letzten Umfragen zufolge liegt Hillary Clinton vor Donald Trump und ist bei weiten Teilen der Bevölkerung beliebter.

Donald Trump hat allerdings auf seiner Twitterseite auch eine Umfrage veröffentlicht, in der er vorne liegt. Die unterschiedlichen Umfragen widersprechen sich zum Teil. Es ist also noch lange nicht entschieden, wer im November nach Barack Obama im Weißen Haus einzieht.