EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Lyon erinnert an Flüchtlinge im Irak

Lyon erinnert an Flüchtlinge im Irak
Copyright 
Von Kirsten Ripper
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mit orientalischen Lichtern auf einer Basilika erinnert die katholische Kirche von Lyon an die Vertriebenen im Irak.

WERBUNG

Mit orientalischen Lichtern auf einer Basilika erinnert die katholische Kirche von Lyon an die Vertriebenen im Irak. Die “Basilique d’Ainay” will mit historischen und modernen Bildern aus Mossul (und Jerusalem) auf die Hunderttausenden Flüchtlinge aufmerksam machen, die in der Hoffnung leben, in ihre Heimat zurückkehren zu können.

Archives historiques provenant du couvent dominicain de Mossoul et de l’Ecole biblique & archéologique de Jérusalem ! #Lumièresdorientpic.twitter.com/Jmy1yyQ4Hj

— Fondation St-Irénée (@IreneedeLyon) 2. Februar 2017

Des portraits d’Irakiens sur la façade de la Basilique d’Ainay, les lyonnais ne les oublient pas. #Lumièresdorientlyonmossoul</a> <a href="https://t.co/XkB6uAFFGL">pic.twitter.com/XkB6uAFFGL</a></p>&mdash; Fondation St-Irénée (IreneedeLyon) 2. Februar 2017

Seit 2014 gibt es eine Partnerschaft zwischen den Diözesen von Mossul im Irak und Lyon in Frankreich. Mehrere Gruppen aus Lyon sind seitdem nach Erbil im kurdischen Teil des Irak gereist. Die Partnerschaft hat das Ziel, das Leben der Flüchtlinge – nicht nur das der Christen unter ihnen – zu verbessern.

Organisiert wird die Solidaritätsaktion von der Fondation Saint Irénée, die die Partnerschaft zwischen Lyon und Mossul ins Leben gerufen hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Durchbruch: KI hilft, Krebsart unbekannten Ursprungs zu identifizieren

Analyse: Macrons Einfluss in der EU nach Wahlschlappe und Parlamentsauflösung gefährdet

D-Day-Veteran (100) heiratet Liebste (96) bei Utah-Beach