3 Verletzte durch Schüsse bei YouTube - Angreiferin nimmt sich das Leben

3 Verletzte durch Schüsse bei YouTube - Angreiferin nimmt sich das Leben
Copyright Screenshot
Copyright Screenshot
Von Kirsten Ripper mit NBC, Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach einem Angriff im Hauptquartier von YouTube in San Bruno in Kalifornien hat sich die mutmaßliche Angreiferin das Leben genommen.

WERBUNG

Am Hauptquartier des Internet-Unternehmens Youtube hat es um die Mittagszeit in Kalifornien eine Schießerei gegegen. Die mutmaßliche Angreiferin - eine weiße Frau - habe sich das Leben genommen, drei Personen wurden durch Schüsse verletzt. Das bestätigte die Polizei in San Bruno, südlich von San Francisco.

Auch Augenzeugen hatten berichtet, dass sich eine Frau selbst durch Schüsse gerichtet habe. Zumindest bei einem der Verletzten soll es sich den Zeugen zufolge um einen Mann handeltn.

Es sollen zahlreiche Schüsse gefallen sein. Wie schwer die Opfer verletzt sind, war zunächst nicht klar.

Hunderte Personen waren aus dem Hauptquartier von YouTube evakuiert worden. Viele waren in Panik aus dem Gebäude gerannt.

Die Polizei durchsuchte noch die Gebäude sowie das umliegende Gelände. Eigentlich bestehen bei YouTube hohe Sicherheitsstandards, die sogar den Sicherheitskräften den Zugang erschwerten.

Experten gingen eher von einem persönlichen oder familiären Hintergrund für die Schießerei aus. Es geben keine Indizien auf Terrorismus, hieß es aus Kalifornien.

Lange Stunden war unklar, was genau sich ereignet hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

6-Jähriger schießt auf Lehrerin - Mutter bekennt sich im Prozess schuldig

Schüsse auf Megan Thee Stallion: Zehn Jahre Haft für Rapper Tory Lanez

Neun Tote nach Amoklauf in US-Einkaufszentrum