Eilmeldung

Eilmeldung

"Curiosity" schickt Selfie vom Mars

Sie lesen gerade:

"Curiosity" schickt Selfie vom Mars

"Curiosity" schickt Selfie vom Mars
@ Copyright :
NASA/JPL-CALTECH/MSSS
Schriftgrösse Aa Aa

Einen schönen Gruß vom Roten Planeten! Die US-Weltraumbehörde NASA hat ein ganz besonderes "Selfie" des Mars-Rovers Curiosity veröffentlicht. Die 360-Grad-Aufnahme entstand am 9. August am sogenannten Vera Rubin Ridge, einer Formation, die der Rover seit einiger Zeit erkundet. Kurz davor hatte die Sonde eine Bohrung durchgeführt und eine Gesteinsprobe entnommen.

Das beeindruckende Panoramabild zeigt nicht nur die Oberfläche und Atmosphäre des Roten Planeten , sondern auch den mit Staub bedeckten Rover selbst - vermutlich infolge eines Sturms, der den Mars in diesem Sommer heimsuchte.

"Curiosity" ist nuklear betrieben, deswegen kann ihm der Mangel an Sonnenlicht nichts anhaben.

Dafür schweigt der ältere, solarbetriebene NASA-Rover "Opportunity" seit mehr als zwei Monaten. Am 10. Juni kam die letzte Nachricht des Mars-Roboters im Raumfahrtzentrum in Pasadena (Kalifornien) an. Dann überzog der gigantische Staubsturm den Roten Planeten. Seitdem herrscht Stille.

"Opportunity ist eigentlich für seine Ausdauer bekannt. Die Mission des Rovers war eigentlich auf 90 Tage angesetzt, inzwischen rollt der Roboter schon seit fast 15 Jahren über den Roten Planeten. "Opportunity" war im Juli 2003 an Bord einer Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet und rund ein halbes Jahr später, am 25. Januar 2004, auf dem Mars gelandet. Seitdem rollt der rund 185 Kilo schwere, sechsrädrige Rover über den Mars - nicht ohne Zipperlein, aber mit bemerkenswertem Durchhaltevermögen.