Eilmeldung

Eilmeldung

Trumps UN-Botschafterin Haley geht - Suche nach Nachfolger läuft

Sie lesen gerade:

Trumps UN-Botschafterin Haley geht - Suche nach Nachfolger läuft

Trumps UN-Botschafterin Haley geht - Suche nach Nachfolger läuft
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem überraschenden Rücktritt von Donald Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley läuft die Suche nach einem Nachfolger. Anders als viele andere ehemalige Mitglieder der Regierung, wurde Haley nicht von Trump gefeuert, sondern ging aus freiem Willen und auf dem Höhepunkt ihres Ansehens.

Dazu Professor Anthony Arend, von der Universität Georgetown:

"Ich habe das Gefühl, dass sie eine der wirklich moderaten Stimmen bei der UNO war. Sie hatte einen echten Bezug zu Multilateralismus und internationalen Institutionen. Sie war auch sehr durchsetzungsstark bei Sanktionen gegen Russland. Sie hat den traditionellen Ansatz der US-Außenpolitik gut vertreten".

Im Zusammenhang mit den Personalspekulationen um die Nachfolge hat US-Präsident Donald Trump auch seine Tochter Ivanka erwähnt:

"Ich denke, Ivanka wäre unglaublich. Das heißt nicht, dass ich sie auswählen würde, weil das

Trump erklärte, er habe eine Liste mit fünf möglichen Kandidaten. Darauf steht auch Dina Powell, die ehemalige stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin im Weißen Haus.

In US-Medien wird über den US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, als möglichen Nachfolger für Haley spekuliert.