Eilmeldung

Eilmeldung

Mind. 6 Tote durch Hurrikan "Michael"

Sie lesen gerade:

Mind. 6 Tote durch Hurrikan "Michael"

Mind. 6 Tote durch Hurrikan "Michael"
Schriftgrösse Aa Aa

Mit noch nie dagewesener Kraft hat Hurrikan "Michael" eine Schneise der Verwüstung in den Nordwesten Floridas geschlagen. Der Nationale Wetterdienst berichtete, mit Windgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern sei "Michael" der stärkste Hurrikan in der Region seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1851.

Beverly Giddons aus der Küstenstadt Panama City war nach dem Durchzug des Sturms erschrocken, aber auch erleichtert: "Ich bin noch nie in so was hineingeraten, dabei habe ich hier Hurrikan Dennis überlebt. Der war schon schrecklich, aber das hier ist überwältigend."

Auch Andrew Sweeney hatte während des Durchzugs von "Michael" in der 37.000-Einwohner Stadt Panama City ausgeharrt: "Das hier ist die absolute Zerstörung. Das wird vielen Menschen weh tun."

US-Medien zufolge kamen in Florida, Georgia und North Carolina mindestens sechs Menschen durch umstürzende Bäume oder andere wetterbedingte Zwischenfälle ums Leben, etliche weitere seien verletzt worden.

Hurrikan "Michael" war erst wenige Stunden vor der Ankunft auf dem Festland zu einem Sturm der zweithöchsten Kategorie vier heraufgestuft worden. Viele Menschen hatten sich nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Befürchtet wird, dass Rettungs- uznd Bergungskräfte noch weitere Todesopfer unter den Trümmern finden.

Im weiteren Verlauf wird "Michael" in abgeschwächter Form auf mehrere Staaten an der US-Ostküste treffen.