Eilmeldung

Eilmeldung

Bardem fordert von EU Unterstützung für Bootsflüchtlinge

Sie lesen gerade:

Bardem fordert von EU Unterstützung für Bootsflüchtlinge

Bardem fordert von EU Unterstützung für Bootsflüchtlinge
Schriftgrösse Aa Aa

Der spanische Schauspieler Javier Bardem fordert die Europäische Union zum Handeln beim Thema Migration auf. Sie solle den Hilfsorganisationen, die sich bei Rettung von Bootsflüchtlingen im Mittelmeer engagieren, mehr Schutz und Unterstützung zusichern, sagte der Bardem im Interview mit Euronews im Rahmen des Filmfestivals Lumière im französischen Lyon:

"Europa sollte aufhören, Hilfsorganisationen wie "Open Arms" zu beschuldigen und mit dem Finger auf sie zu zeigen. Sie retten Leben. Das ist kein Verbrechen. Leben zu retten, ist ein Menschenrecht. Diese Hilfsorganisationen geben den Migranten, die im Meer ertrinken, das Recht auf Leben zurück. Die sehr konservativen Regierungen Europas zeigen mit dem Finger auf diese Organisationen, weil sie einen Schuldigen brauchen und die Organisationen für etwas eintreten, das sie ablehnen, also die Einwanderung. Das sollte aufhören, denn das geht gegen den gemeinsamen Willen, jemandem das Leben zu retten, der sein Leben riskiert, der seine Heimat verlassen will, weil er in Gefahr ist."

Die "Aquarius" war eines der letzten privaten Schiffe, das im zentralen Mittelmeer Bootsflüchtlinge rettete, nachdem Italien seine Häfen für Rettungsschiffe dicht gemacht hatte. Zuletzt war das Schiff unter panamesischer Flagge gefahren, doch die Regierung Panamas hat seine Registrierung aufgehoben. Derzeit versuchen Schweizer Hilfsorganisationen, die "Aquarius" zukünftig unter Schweizer Flagge fahren zu lassen.