Eilmeldung

Eilmeldung

Hessenwahl: CDU mit Verlusten stärkste Kraft - SPD und Grüne etwa gleichauf

Sie lesen gerade:

Hessenwahl: CDU mit Verlusten stärkste Kraft - SPD und Grüne etwa gleichauf

Hessenwahl: CDU mit Verlusten stärkste Kraft - SPD und Grüne etwa gleichauf
Schriftgrösse Aa Aa

Die CDU hat ersten Wahlprognosen zufolge die Landtagswahl in Hessen gewonnen, muss aber herbe Verluste einstecken. Nach Hochrechnungen von ARD und ZDF kommen die Christdemokraten von Ministerpräsident Volker Bouffier auf 27,4 bis 27,9 Prozent der Stimmen. Das sind rund zehn Prozent weniger als noch vor fünf Jahren. Die CDU fährt damit in Hessen das schlechteste Ergebnis seit 1966 ein.

Die SPD fällt mit 19,8 bis 19,9 Prozent auf einen historischen Tiefststand. Das wäre das schlechteste Ergebnis seit 1946.

Die Grünen gewinnen kräftig hinzu und haben mit 19,5 bis 19,7 Prozent sogar noch Chancen auf Rang zwei hinter der CDU. Eine Fortführung der schwarz-grünen Koalition ist damit nicht ausgeschlossen, auch wenn es nach einer knappen Mehrheit aussieht.

Die AfD kommt den Hochrechnungen zufolge auf zwölf bis dreizehn Prozent der Stimmen und ist damit in allen deutschen Landtagen vertreten.

FDP und Linke konnten Stimmen dazugewinnen. Die freien Demokraten liegen laut Prognosen bei über sieben Prozent. Ein Jamaika-Bündnis hätte damit eine sichere Mehrheit. Die Linke hat laut Prognosen 6,6 Prozent der Stimmen bekommen.