Eilmeldung

Eilmeldung

Judo Grand Prix Taschekent - Kosovo erfolgreichster Teilnehmer

Judo Grand Prix Taschekent - Kosovo erfolgreichster Teilnehmer
Schriftgrösse Aa Aa

Dritter und letzter Wettkampftag beim Judo Grand Prix in Taschkent. Fünf Wettkämpfe standen zum Abschluss des Wettbewerbs in der Hauptstadt Usbekistans auf dem Programm.

In der Klasse über 100 Kg sichert sich Soslan Bostanov Gold. Der Russe bezwang im Finale Lokalmatador Bekmurod Oltiboev. Nach 3:11 Minuten beendete Bostanov den Kampf mit einem Ippon.

"Das ist für mich die erste Goldmedaille bei einem Grand Prix in der Gewichtsklasse über 100 Kg. Im Moment kann ich nicht ausdrücken, was ich fühle, aber natürlich bin ich glücklich, extrem glücklich. Dies ist meine erste Goldmedaille, es ist ein besonderes Gefühl für mich".

Die österreichische Judoka Bernadette Graf musste sich in Taschkent mit der Silbermedaille zufriedengeben. In der Klasse bis 78 Kilogramm verlor sie ihren Finalkampf gegen die U23-Europameisterin Loriana Kuka aus dem Kosovo. Nach 4:54 Minuten gewann Kuka mit einem Ippon.

„Letztes Jahr war ich noch Juniorin und kämpfte in der unter 70 Kg Klasse. Für mich ist das alles neu und ich bin wirklich glücklich, dass es so gut läuft".

Mit 3 Goldmedaillen und einer Silbermedaille war Kosovo der erfolgreichste Teilnehmer beim Judo Grand Prix in Taschkent. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Aserbaidschan und die Mongolei.

Elmar Gasimov triumphiert in der usbekischen Hauptstadt in der Klasse bis 100 Kg. Der Aserbaidschaner besiegte im Finale Alexandre Iddir aus Frankreich nach 2:32 Minuten mit Ippon. Der Deutsche Karl-Richard Frey gewinnt Bronze.

Iryna Kindzerska aus Aserbaidschan gewinnt in der Klasse über 78 Kg. Die 25-jährige deutsche Judoka Carolin Weiss musste sich im Finale nach 3:52 Minuten durch Ippon geschlagen geben.

In der Klasse bis 90 Kg darf sich Mammadali Mehdiyev aus Aserbeidschan über die Goldmedaille freuen. Favorit Kristian Toth aus Ungarn verletzte sich in den Vorkämpfen und konnte den Finalkampf nicht bestreiten.

Der Wurf des Tages gelang Karl Richard Frey aus Deutschland in der Klasse bis 100 Kg im Kampf um Bronze gegen den Schweden Joachim Dvarby.

Damit belegt Deutschland im Medaillenranking mit einer Goldmedaille, drei Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen Rang 4.