Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Werl: Geschmolzene Schokolade läuft auf die Straße

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa, Soester-Anzeiger
euronews_icons_loading
Stunden brauchten die Feuerwehrleute, um die Schokolade zu entfernen.
Stunden brauchten die Feuerwehrleute, um die Schokolade zu entfernen.   -   Copyright  FEUERWEHR WERL/via REUTERS

In Werl, einer kleinen Stadt in Nordrhein-Westfalen, gab es am vergangenen Montag einen ungewöhnlichen Zwischenfall: Etwa eine Tonne flüssige Schokolade ist aus einem Tank eines Pralinenherstellers auf die Straße gelaufen. Die Masse war aus einem Gebäude eines Pralinenherstellers geströmt – die Verantwortlichen vermuten einen technischen Defekt.

Informationen des "Soester-Anzeigers" zufolge handelt es sich um die Fabrik Dreimeister, in der ein Tank mit flüssiger Schokolade übergelaufen war.

Die Feuer arbeitete am Abend mehrere Stunden lang, um die Schicht beseitigen. „Wir haben das Ganze mit Schippen aufgenommen“, schilderte der Leiter der ortsansässigen Freiwilligen Feuerwehr. Um die Edelmasse selbst aus den Poren der Straßendecke zu bekommen, nutzten die 25 Einsatzkräfte warmes Wasser und Dachdeckerbrenner. Das sei nötig gewesen, da es in dem Bereich wahrscheinlich sehr „glitschig“ geworden wäre, sagten Einsatzkräfte.