Eilmeldung

Eilmeldung

Japan hilft Bhutan bei der Erdbebenvorsorge

Japan hilft Bhutan bei der Erdbebenvorsorge
Schriftgrösse Aa Aa

In Bhutan wie im ganzen Himalaja ist man an Erdbeben gewöhnt. Um den Naturkräften zu widerstehen, verstärkt man traditionelle Gebäude. Dabei helfen japanische Experten, die Erfahrungen mit Naturkatastrophen haben.

Bhutan und die "Japan International Cooperation Agency" - abgekürzt JICA - haben jetzt den ersten vollständigen Erdbeben-Stresstest durchgeführt. Dabei übt ein Team hydraulischen Druck auf die Häuser aus und wertet die Ergebnisse aus.

In Bhutan wird eine Technologie angepasst, die am japanischen NIED-Forschungsinstitut für Geowissenschaften und Katastrophenvorsorge entwickelt wurde. Dazu unterstützen JICA und die Weltbank ein Projekt, das an einer Echtzeitkarte mit Sensoren für Bhutan arbeitet.