"Meine liebe Theresa": Uri Geller (72) will Brexit aufhalten

"Meine liebe Theresa": Uri Geller (72) will Brexit aufhalten
Copyright Twitter
Von Kirsten Ripper mit Twitter
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der berühmte Künstler mit den telepathischen Kräften hat einen offenen Brief an Theresa May geschrieben.

WERBUNG

Uri Geller - berühmt durch seine verformten Löffel - hat sich jetzt mit einem offenen Brief an die britische Premierministerin Theresa May zum Brexit zu Wort gemeldet.

"Ich fühle sehr stark, dass die meisten Briten keinen Brexit wollen"

Darin erklärt der Zauberkünstler mit übersinnlichen Kräften, er fühle sehr stark, dass die meisten Briten keinen Brexit wollten. Und er ruft May dazu auf, den Brexit zu verhindern. Obwohl er zur Zeit in Israel lebe, sei er noch immer ein britischer Bürger. "Ich liebe Sie sehr, aber ich werde nicht zulassen, dass Sie Großbritannien in den Brexit führen", steht in dem Schreiben.

"Meine liebe Theresa", schreibt Geller und erinnert daran, dass er und die Regierungschefin sich schon seit 21 Jahren kennen, nämlich seit sie die Abgeordnete seines Wahlkreises geworden sei. Sie habe ihn auch schon in seinem Haus in Sonning besucht. Geller habe ihr Winston Churchills Löffel in seinem Cadillac gezeigt und Theresa Mays Zukunft vorausgesagt.

Geller erklärt auch, dass er den Wahlsieg von Donald Trump im voraus angekündigt habe.

Der 72-Jährige mit britischem und israelischem Pass sagt auch, er werde den Einzug von Labour-Chef Jeremy Corbyn in die Downing Street No. 10 verhindern - und zwar dank seiner mentalen Kräfte, die er immer wieder bewiesen habe.

Uri Geller hat seinen offenen Brief auch auf Facebook veröffentlicht.

Im Internet gibt es diverse Reaktionen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brexit: Plant Kabinett Ablösung von Theresa May?

"1 Million March": Hunderttausende in London für 2. Brexit-Referendum

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen