Ist ein Flüchtlingskahn Kunst?

Ist ein Flüchtlingskahn Kunst?
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Schweizer Christoph Büchel stellt bei der Kunstbiennale in Venedig das Schiff aus, das 2015 vor Lampedusa kenterte.

WERBUNG

Ob ein verrosteter Kahn, der im April 2015 vor Lampedusa kenterte und rund 800 Menschen in den Tod riss, Kunst ist, darüber darf gestritten werden. Ein Mahnmal ist das Wrack in jedem Fall. Und als solches soll es bei der Kunstbiennale in Venedig die Blicke auf sich ziehen.

Der Schweizer Christoph Büchel - als künstlerischer Provokateur bekannt - hat das Schiff in den Mittelpunkt eines Projektes gestellt. Die Kunstbiennale in Venedig beginnt am 11. Mai, künstlerischer Leiter der Veranstaltung ist in diesem Jahr der US-Amerikaner Ralph Rugoff.

In diesem Jahr haben wir 90 internationale Beteiligungen. Unter diesen sind auch vier neue Länder: Ghana, Madagaskar, Malaysia und Pakistan.
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

300.000 bei der Biennale de la Danse: Tausende tanzen durch Lyon

Filmfestspiele von Venedig beginnen

Biennale Venedig 2024 im Schatten der Kriege in Gaza und der Ukraine