Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Pakistan: Angefeindete Christin Asia Bibi hat Land verlassen

Bibi und Gouverneur Taseer im November 2010
Bibi und Gouverneur Taseer im November 2010 -
Copyright
REUTERS/Asad Karim
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die in Pakistan von Islamisten massiv angefeindete Christin Asia Bibi hat nach mehr als acht Jahren Haft das Land verlassen. "Bibi hat das Land verlassen und ist in Kanada angekommen", sagte ihr Anwalt Saiful Malook der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Wann genau die 51-jährige Katholikin ausgereist war, sagte Malook nicht.

Bibi war vor acht Jahren in dem muslimisch geprägten Land wegen Gotteslästerung zum Tode verurteilt worden. Ihr war vorgeworfen worden, sich bei einem Streit mit muslimischen Frauen in ihrem Dorf abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben.

Ende Oktober letzten Jahres hatte der Oberste Gerichtshof das Urteil gegen sie aufgehoben. Dies löste massive Proteste radikalislamischer Gruppen aus, die unter anderem Straßen blockierten. Zwei Politiker, die der Christin helfen wollten, wurden ermordet, darunter der Gouverneur der Provinz Punjab, Salman Taseer, der von seinem Bodyguard erschossen wurde.

Im Januar erklärte das Gericht in Islamabad einen Berufungsantrag gegen den Freispruch der zweifachen Mutter für unzulässig und ordnete zugleich ihre sofortige Freilassung an.