Was machten die Menschen mit Mammuts? Neue Erkenntnisse

Was machten die Menschen mit Mammuts? Neue Erkenntnisse
Schriftgrösse Aa Aa

Russische Paläontologen haben bei ihrer jüngsten Expedition auf der Insel Kotelny in der Ostsibirischen See eine faszinierende Entdeckung gemacht. Nachdem sie die Überreste eines Wollhaarmammuts untersuchten, fanden sie mesnchliche Spuren an den Stoßzähnen der Tiere.

Innokentii Pawlow, Leiter der Expedition und Wissenschaftler der Wissenschaftsakademie der Sacha-Republik zeigt: "Hier auf diesem Teil haben wir beispielsweise Schnitte, die von Menschen stammen. Sie sehen eine Einkerbung hier und dort auch."

Die Wissenschaftler wollen nun den Grund für die Bearbeitung herausfinden. Mithilfe der Radiokarbonmethode soll das genaue Alter des Mammutskeletts bestimmt werden. Das könnte Aufschluss darüber geben, wie Menschen zur damaligen Zeiten gelebt haben.

Sogenannte Wollhaarmammuts lebten im nördlichen Eurasien und Nordamerika. Sie starben vor ungefähr 10.000 Jahren aus. Die Tiere gelten als die am besten erforschte Mammutart, da viele Kadaver im arktischen Eis konserviert wurden.