Eilmeldung
This content is not available in your region

„Gegen Regeln verstoßen“: Warum musste Profiboxer Dadaschew († 28) sterben?

euronews_icons_loading
„Gegen Regeln verstoßen“: Warum musste Profiboxer Dadaschew († 28) sterben?
Copyright  Bildquelle: AP   -   Bildquelle: AP
Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Profiboxer Maxim Dadaschew ist im Alter von 28 Jahren gestorben. Bei Dadaschew war nach einem Kampf im US-Bundesstaat Maryland am Freitag vergangener Woche eine Schwellung am Gehirn festgestellt worden.

„Dies geschah nicht durch das Boxen und den Sport an sich. Ich bin mir sicher, dass gegen Regeln verstoßen wurde. Vor und während des Kampfes hätte man Dinge anders machen können“, so Umar Kremlow, Generalsekretär des russischen Boxverbandes.

Der aus St. Petersburg stammende und in den USA lebende Dadaschew wurde noch in der Nacht nach dem Kampf gegen Subriel Matias (Puerto Rico), den er in der elften Runde durch technischen KO verloren hatte, notoperiert. Dem Ringrichter des Kampfes im Superleichtgewicht wurde vorgeworfen, das Gefecht nicht vorher schon abgebrochen zu haben.