EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Prinz Harry verklagt Zeitungen: Private Mailbox-Nachrichten abgehört

Prinz Harry verklagt Zeitungen: Private Mailbox-Nachrichten abgehört
Copyright 
Von Johannes Pleschberger mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Betroffen sind mit "The Sun" und "Mirror" zwei der auflagenstärksten Zeitungen Großbritanniens.

WERBUNG

Es ist ein neues Kapitel im Kampf der Royals gegen die Boulevardpresse. Prinz Harry verklagt zwei britische Zeitungsverlage wegen illegalen Abhörens von persönlichen Mailbox-Nachrichten. Entsprechende Medienberichte wurden der Deutschen Presse-Agentur aus Palastkreisen bestätigt.

Zu den betroffenen Verlagen (News Group Newspapers und Reach plc) gehören etwa die Zeitungsmarken «The Sun» und «Mirror». Beide Blätter befinden sich unter den auflagenstärksten Zeitungen Großbritanniens.

Angelegenheit erinnert an Medienskandal von "News of the World"

Die Vorwürfe erinnern an einen der größten Medienskandale in der Geschichte Großbritanniens, in dessen Zentrum 2011 die inzwischen eingestellte Boulevardzeitung «News of the World» stand. Jahrelang hatten Journalisten Handygespräche von Verbrechensopfern und Prominenten abgehört und Polizisten bestochen.

Emotionaler Brief Harrys an die Öffentlichkeit

Erst vor wenigen Tagen hatte sich Harry in einem emotionalen Brief an die Öffentlichkeit gewandt, in dem er eine «skrupellose Kampagne» gegen seine Frau Meghan beklagte. Eine Zeitung hatte einen privaten Brief Meghans in Auszügen veröffentlicht und kommentiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Offenbar Verfolgungsjagd in New York: Harry und Meghan auf der Flucht vor Paparazzi

Das ist die neue Villa von Harry und Meghan in Kanada

Prinz Harry als "Rassenverräter" beschimpft: Teenager verurteilt