Eilmeldung

Regenbogenfahnen und bunte Wagen: Gay-Pride-Parade in Buenos Aires

Regenbogenfahnen und bunte Wagen: Gay-Pride-Parade in Buenos Aires
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Buenos Aires sind bei der jährlich stattfindenden Gay-Pride-Parade Tausende Menschen durch die Straßen gezogen. Mit bunt geschmückten Wagen, Regenbogenfahnen und Musik feierten sie die Vielfalt.

Gleichzeitig demonstrierten die Teilnehmer für eine offenere Gesellschaft und mehr Gleichberechtigung. Sie fordern ein Land "ohne institutionelle und religiöse Gewalt" und ein Ende von Hassverbrechen.

Argentinien führte 2010 als erstes lateinamerikanisches Land die Homo-Ehe ein. Außerdem kann dort seit 2012 die eigene Geschlechtszugehörigkeit frei gewählt werden. Das gilt auch für Minderjährige.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.